Jazz-Workshop

In unserer Projektwoche besuchten die Schülerinnen und Schüler der zweiten und dritten Klasse an drei Tagen je zwei Stunden einen Workshop "Jazz goes Grundschule".

Der Berufsmusiker Martin Tschoepe brachte die Kinder mit einer für sie weitgehend unbekannten Musikrichtung in Kontakt.

Es wurden die Fragen geklärt: Was ist Jazz? Wie ist dieser Musikstil entstanden? Welche besonderen Regeln gibt es zu beachten?

"Jazz zeichnet sich dadurch aus, dass es weniger Regeln gibt. Jeder Musiker spielt freier. Falsche Töne gibt es nicht.", meinte Herr Tschoepe.

WorkschopAlle Schüler und Schülerinnen probierten sich mal als Dirigent, mal als Solist aber auch als Mitglied einer Band aus. Für das Zusammenspiel gab Herr Tschoepe noch eine wichtige Botschaft mit: "Nicht nur der Solist ist wichtig, sondern die ganze Band. Wenn jeder auf den anderen Rücksicht nimmt, klingt die Musik am Ende harmonisch."

Die jungen Musiker waren mit Freude, Ehrgeiz und Begeisterung dabei. Davon konnten sich die Eltern und Gäste bei der Schulaufführung überzeugen.